Stoppt das Töten von Radfahrern

Mit diesem Apell demonstrierten laut Polizei ca. 200 (laut Veranstalter 380) Radfahrer am 07.10.2015 in Köln. Anlass war die erneute Tötung einer Radlerin bei einem Rechtsabbiegeunfall. Seit langem verlangen die Verbände, dass die Stadt Köln die seit 1998 geltende Gesetzesänderung umsetzt und die Benutzungspflicht der Radwege aufhebt.