Greifen heißt begreifen. Es ist ein enormer Unterschied ob man Bilder im vorbeiscrollen sich anschaut, sie mit einem Wisch aus dem Gedächtnis streicht oder sie real in den Händen hält. Die Bedeutsamkeit der haptisch sinnlichen Erfahrung kann kaum überschätzt werden. Probiert es einfach aus.

Was hier vor mir liegt hat mich 2,01€ gekostet. Ja, es verbraucht Ressourcen. Dafür fahre ich morgen, wie den größten Teil des Jahres, wieder mit dem Fahrrad zur Arbeit 🙂

Prints Portrait

 

Diese Bilder kann ich im wahrsten Sinne des Wortes anderen in die Hand drücken. Um Kritik bzw. Meinungen einzuholen. Um zu zeigen was ich so mache. Um zu zeigen was ich gerne machen würde.
Wenn jemand mir seine Bilder auf dem Handy zeigen will, dann winke ich normalerweise freundlich ab. Ein paar Bilder auf Papier geben mir dagegen das Gefühl, dass der Ersteller selbst ihnen einen anderen, einen höheren Wert gibt. Meine Bereitschaft Zeit zu investieren steigt. Ob das andersherum auch so ist? Ich werde es ausprobieren. Wundert euch also nicht, wenn ich euch mal Bilder in die Hand drücke 🙂

Und selbst beim schnellen Durchschauen sind mir Mängel aufgefallen, die mir bisher trotz profilierten 24″ verborgen geblieben sind.

Prints Portrait Mängel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.