Gestern wurde die Ausstellung EGO UPDATE des NRW-FORUM Düsseldorf eröffnet.

P9180091

In dieser Ausstellung geht es um das (digitale) Bild, welches Menschen (versuchen) von sich zu machen. Nicht als Selfie, sondern durch Selfies – oder allgemeiner Fotografieen – welche im Netz geteilt werden.

P9180017

„Das Selbstbild ist im Netz so bestimmbar wie noch nie, das digitale posthumane Ich ist wandelbar, kreativ und wird immer künstlerischer.“

Man kann die Darstellung im Netz und das „wahre“ Ich als zwei Ausprägungen einer Person sehen. Oder als Teil des „wahren“ Ichs. So wie wir uns in unterschiedlichen Gesellschaften unterschiedlich verhalten um ein bestimmtes Bild von uns zu geben, so tun wir es auch im Netz.

P9180037

Bei der Eröffnung konnten Gäste mit Milo Moiré ein Selfie machen. Während des Setups hatte sie, ich nenne es mal „Nack-Selfie-Polaroid-Kleid“ an. Danach auch das nicht mehr. Ob die Besucher sie nun so sehen durften wie Gott sie schuf, oder auch hier ein Bildniss des „wahren“ Ichs zu betrachten war, entzieht sich meiner Kenntniss. Ich fände es witzig und passend.

Aber im Grunde war es andersherum; nicht der Besucher machte das Selfie mit ihr, sondern sie machte per Fernauslöser ein Selfie mit dem Ausstellungsbesucher.

P9180049

Und ich machte ein Bild von dem Besucher, der ein Bild von dem Besucher machte, von dem Moiré ein Bild machte.

P9180125

Ob jemand dabei ein Bild von mir machte kann ich leider nicht sagen 🙂

Eine durchaus interessante Ausstellung, welche durchaus interessante Fragen aufwirft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.