Über John Free findet sich relativ wenig in deutscher Sprache und auch ich bin nur zufällig über ihn gestolpert. Ich mag den Kerl und ihr werdet ihn vielleicht ja auch mögen. Deshalb hier mal ein kurzer Artikel zu John Free. Lang darf er auch nicht sein. Schaut euch das Video unten an, und ihr werdet wissen warum 🙂

„Social Documentary & Street Photography“ ist die Überschrift seiner Webseite. Und allein der Teil „Social Documentary“ machte mich schon neugierig. Ich arbeite noch daran herauszufinden was der genaue Unterschied zum zweiten Teil „Street Photography“ ist.

Als Fotograf, der besser werden möchte, macht man hier eigentlich schon alles falsch – zumindest wenn man John Free ernst nimmt, 🙂 Ich habe es oben schon angedeutet. Etwas verkürzt  sagt Free nichts anderes als; wenn Du als Fotograf gut werden willst, dann fotografiere. Übe, übe, übe. Alle müssen üben. Schachspieler, Sportler, Musiker. Alle.

Man muss üben um für den “decisive moment” vorbereitet zu sein. Den Moment, den kaum ein Foto so gut beschreibt wie das von David Taggart.

Metamorphosis by David Taggart

Wenn dieser Moment kommt und man erst mal über die Bedienung der Kamera oder den richtigen Winkel nachdenken muss, dann hat man verloren – und zwar einen Moment, der nicht wiederkommt.

Was soll das also? Vor dem Computer sitzen und irgendwelche Blogs lesen?

Einfach klasse diese Leidenschaft. Und allein die Art seiner Videos finde ich super. Einfach im Auto oder vor dem Zug. Kein Schnickschnack kein gar nix.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.