Wie angekündigt stellt Olympus nun den Nachfolger der OM-D E-M5 vor.

Es gibt bereits reichlich Artikel zur Mark II im Netz. Einfach googlen 🙂 Am interesanntesten fand ich (wieder mal) den Beitrag von Robin Wong und seine Ausführungen zum verbesserten 5-Achsen-Stabi. Auch interessant, dass der Sensor sich nicht geändert hat. Das 40MP-Shift-Shutter-Feature halte ich persönlich nicht für soo spannend.

Schön auch der Beitrag von Paddy, da es hierbei eigentlich gar nicht um die Kamera geht 🙂

Technischer wird es hier.

Ich bin ja Oly-Fan und die Kamera erzeugt durchaus ein leichtes Zucken im EC-Karten-Bereich bei mir. Aber ich habe mir gerade eine EPL-7 gekauft, komme im Moment kaum zum fotografieren und glaube auch sonst nicht, dass die MK II mir zwingend zu besseren Bildern verhelfen würde. Die Schwachstelle bin ich.

Nachtrag 2015-02-09: Thomas Leuthard hat die Kamera unter dem Aspekt „Street“ getestet. Klick hier (english). Er stellt unter anderem den elektronischen Verschluss heraus, der ein lautloses Fotografieren erlaubt (wobei der Stabi wahrscheinlich immer noch ein leichtes Rauschen verursacht). Ein Aspekt, den ich gar nicht auf dem Schirm hatte, der aber wirklich relevant sein kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.